0%
Innerhalb Ihrer Region
Passend zu Ihren Interessen
Abgestimmt auf Ihr Kapital

Franchise Vorurteile

Franchising ist oft mit Vorurteilen verbunden - und das zu Unrecht

Weit verbreitet ist das Gerücht, dass Franchisegeber ihre Franchisenehmer finanziell ausnutzen würden. Außerdem hätte man kein Mitbestimmungsrecht und eigene Ideen einzubringen wäre aufgrund der Verträge gar nicht möglich.

Doch welche Aspekte stimmen tatsächlich und bei welchen handelt es sich um Vorurteile?

Folgende finanziellen Beiträge müssen Franchisenehmer in der Regel erbringen:

  • Einmalige Eintrittsgebühr
  • Laufende Franchisegebühr
  • Marketinggebühr

Diese Beiträge variieren jedoch von System zu System. Es gibt einige Systeme, die beispielsweise komplett auf die Marketinggebühr verzichten und auch die Prozentsätze der Franchisegebühren variieren häufig. Vor allem zwischen den Branchen gibt es starke Differenzen.

Die entrichtete Gebühr ist auf keinen Fall umsonst. Der Franchisenehmer erhält dafür eine Reihe an Gegenleistungen:

  • Etablierte Marke
  • Erprobtes Geschäftskonzept
  • Netzwerk
  • Know-How
  • Schulungen
  • Marketing- und Werbekonzepte
  • Unterstützung der Systemzentrale

Wenn man bedenkt, was man als Partner im Gegenzug zu den finanziellen Abgaben bekommt und was man dafür bei einem "Alleingang" zahlen müsste, erscheinen diese Gebühren nicht hoch. Man muss den Wert eines erfolgreichen Geschäftskonzepts und einer etablierten Marke anerkennen und wertschätzen. Als Start-Up kämpft man zu Beginn jahrelang, um ein sauberes Geschäftskonzept zu finden und sich am Markt zu etablieren. Diesen Prozess kann man durch Franchising überspringen.

Neben dem Geschäftsmodell und der Marke werden auch eine (meist sehr umfangreiche) Know-How Dokumentation sowie laufender Support für Probleme im Geschäftsalltag geboten.

Zusammenfassend

Im Großen und Ganzen muss man für sich selbst abwägen, ob ein Franchise-System für einen in Frage kommt. An dieser Stelle seien nochmals jene glücklichen und erfolgreichen Gründer erwähnt, die mithilfe unserer Berater ihren Traum vom eigenen Business bereits wahr gemacht haben. Denn: Die Wahrscheinlichkeit bei einer Franchise Gründung zu scheitern ist allgemein viel geringer, als bei einer eigenständigen Gründung.

Werden Sie unsere nächste Erfolgsstory