0%
Innerhalb Ihrer Region
Passend zu Ihren Interessen
Abgestimmt auf Ihr Kapital

Vor- und Nachteile von Franchise

Der Begriff „Franchise“ ist in mittlerweile weit verbreitet und gewinnt laufend an Bedeutung. Der nachfolgende Artikel fasst die wichtigsten Vor- und Nachteile für Sie zusammen.

Vorteile

Diese zahlreichen Vorzüge bringt dieses Geschäftsmodell mit sich:

  • Man erhält kompetente und hilfreiche Unterstützung bei der Unternehmensgründung. Franchise bietet in der Regel ein viel niedrigeres Risiko als die meisten anderen Geschäftsmodelle.
  • Man profitiert von Anfang an von einer starken und etablierten Marke, einem jahrelang erfolgreichen Geschäftskonzept und vom Know-How des Franchisegebers in jeglichen Belangen.
  • Sehr wahrscheinlich dauert es auch nicht lange, bis man mit einem bewährten Konzept seine ersten Erfolge erzielt. Somit erspart man sich die anfänglichen Schwierigkeiten, die mit jedem Start-Up einhergehen.
  • Es ergibt sich ebenfalls eine erleichterte Betriebsführung mit diesem Geschäftsmodell. Man profitiert von einer höheren Produktivität durch die Aufgabenteilung mit der Franchisezentrale. Betriebswirtschaftliche Vorteile erlangt man ebenfalls, aufgrund gemeinsamer Werbung, begünstigtem Einkauf und regelmäßigen Schulungen und Fortbildungen der Franchisenehmer.
  • Ein sehr motivierender Faktor ist, dass man nicht allein ist. Bei sehr großen Unternehmen existieren bereits hunderte Franchisenehmer, die sich gegenseitig motivieren und anspornen, bessere Erfolge zu erzielen.

Haben Sie die Vorteile überzeugt?

Hier gelangen Sie hier zu unserer kostenlosen und unverbindlichen Profilanalyse, um das passende System für Sie zu finden.

Nachteile

Wie jedes andere Geschäftsmodell auch, bringt Franchising ebenfalls einige Nachteile mit sich:

Wenn man sich für dieses System entscheidet, sollte man bereit sein, für eine lange Zeit am Ball zu bleiben. Eine Vertragsdauer von fünf bis zehn Jahren ist durchaus üblich im Franchising. Durch diese Verträge bindet man sich vergleichsweise lange an einen Karrierepfad.

  • Da man ein erfolgreiches Konzept für sich selbst anwendet, ist der eigene Entscheidungsspielraum etwas eingeschränkt.
  • Vielen potenziellen Franchisenehmern sind die Gebühren, die man an die Zentrale bezahlen muss, ein Dorn im Auge. (Meistens muss man folgende finanzielle Leistungen an den Franchisegeber erbringen: einmalige Eintrittsgebühr, laufende Franchisegebühr, laufende Marketinggebühr)

Dabei muss man aber im Hinterkopf behalten, welche Vorteile man für die verhältnismäßig geringen Kosten bekommt. Den Wert einer etablierten Marke und eines erfolgreichen Geschäftskonzepts muss man wertschätzen können, wenn man sich für Franchise entscheidet.

Zusammenfassung

Wie bei allem im Leben muss man auch hier die Vor- und Nachteile ganz individuell für sich selbst abwägen und darüber nachdenken, ob man sich mit einem Franchisesystem identifizieren kann.
Personen, die von Grund auf mit Ihrer eigenen Idee durchstarten möchten und die bereit sind sich viele Jahre ohne Erfolg durchzukämpfen, empfehlen wir Franchise nicht zwingend.
Allerdings ist Franchise ein ideales Geschäftsmodell für jene Personen, die ohne viel Risiko in die Selbstständigkeit einsteigen möchten und sich ihren Traum des eigenen Unternehmens verwirklichen möchten.

Dass man mit Franchise erfolgreich werden kann, zeigen die Success-Storys der Gründer, die wir auf Ihrem Weg begleiten durften.

Unsere Erfolgsstorys

Das sind nur einige wenige von hunderten Personen, denen wir zur Freiheit verholfen haben.

Erfahren Sie, welches System perfekt für Sie passt, mithilfe unserer professionellen Profilanalyse.